Datenschutz

Datenschutz

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.

Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie wir diesen Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden.

 

§1 Information über die Erhebung personenbezogener Daten

(1) Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung
unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar
sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.
(2) Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist ZÄ Tina
Philipps, Zahnarztpraxis am Bauerberg, Bauerberg 1, 22111 Hamburg, Tel: 040 651 41
44, Fax: 040 655 03 65, info@zahnarztpraxis-am-bauerberg.de (siehe unser Impressum). Zur
Bestellung eines Datenschutzbeauftragten sind wir nicht verpflichtet, so dass Sie sich wegen
datenschutzrechtlicher Themen an den vorgenannten Kontakt wenden können.
(3) Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die
von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von
uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden
Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die
Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.
(4) Falls wir für einzelne Funktionen unseres Angebots auf beauftragte Dienstleister
zurückgreifen oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen möchten, werden wir Sie
untenstehend im Detail über die jeweiligen Vorgänge informieren. Dabei nennen wir auch die
festgelegten Kriterien der Speicherdauer.

 

§ 2 Ihre Rechte

(1) Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden
personenbezogenen Daten:
Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO),
Recht auf Berichtigung oder Löschung (Art. 16, 17 DS-GVO),
Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO),
Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO),
Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO).
(2) Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die
Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren. In der Regel können
Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes
oder unseres Praxissitzes wenden.

 

§ 3 Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website

(1) Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren
oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen
Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten
möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen
unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten
(Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO):
IP-Adresse
Datum und Uhrzeit der Anfrage
Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
jeweils übertragene Datenmenge
Website, von der die Anforderung kommt
Browser
Betriebssystem und dessen Oberfläche
Sprache und Version der Browsersoftware.
(2) Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Website
Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die
auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und
durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen
zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer
übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver
zu machen.
(3) Einsatz von Cookies:
a) Diese Website nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im
Folgenden erläutert werden:
Transiente Cookies (dazu b)
b) Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen.
Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte
Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen
Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf
unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich
ausloggen oder den Browser schließen.
c) Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z.
B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie
darauf hin, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

 

§ 4 Erhebung personenbezogener Daten bei der Nutzung der Terminanfrage und des

Kontaktformulars

(1) Bei der Verwendung des Formulars für eine Terminanfrage erheben wir Ihren Namen, Ihre E-
Mail-Adresse, Ihre Telefonnummer, den gewünschten Termin und die benötigte Behandlung.
Die Daten sind für uns erforderlich, um den Behandlungsvertrag zwischen uns vorzubereiten,
etwa indem freie Termine auch in Ansehung des möglichen Behandlungsumfanges geprüft
werden und wir Ihnen eine Rückmeldung zu möglichen Terminen geben können; weiter
koordinieren wir die Arbeitsabläufe in unserer Praxis (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit.
b, f DS-GVO). Kommt ein Behandlungsvertrag aufgrund der Terminanfrage zustande, speichern
wir die vorgenannten Daten zur Durchführung des Behandlungsvertrages und aufgrund § 12
Berufsordnung der Zahnärztekammer Hamburg und § 630f Bürgerliches Gesetzbuch in einer
Patientenakte (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c, f DS-GVO). Kommt kein
Behandlungsvertrag zustande, werden die vorgenannten Daten unverzüglich gelöscht.
(2) Bei der Verwendung des Kontaktformulars speichern wir Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse,
den Betreff der Nachricht und die Nachricht, um die Anfrage bearbeiten zu können (Art. 6
Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO). Nach der Bearbeitung werden die vorgenannten Daten unverzüglich
gelöscht, wenn deren Speicherung nicht zur Durchführung eines bestehenden
Behandlungsvertrages oder im Einzelfall aufgrund berechtigter Interessen über die
Bearbeitung der Anfrage hinaus erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, f DS-GVO).